Für einen umfassenden Einblick in die Kultur Oregons bieten die größten Städte des Bundesstaates endlose Möglichkeiten. Die besten dieser großen Städte profitieren vom schönen Wetter in Oregon. Diese unterhaltsamen Orte helfen auch dabei, die lockere und aufgeschlossene Essenz des pazifischen Nordwestens zu definieren.

Zwischen Oregons zwei bekanntesten Gebirgszügen, der 150-Meile Willamette Valley ist die Heimat vieler der besten Städte des Staates. Am nördlichen Ende des Tals ist Portland, die größte Stadt in Oregon, eine Kulturhauptstadt der Region Cascadia. Andere Städte südlich von Portland im Willamette Valley haben eine ähnliche kreative Kultur und Zugang zu atemberaubenden Außenbereichen.

Der Zugang zur Natur ist ein gemeinsames Merkmal der besten Städte in Oregon. Andere Städte außerhalb des Willamette-Tals sind Tore zur Pazifikküste und zu Oregons Hochwüstenregion. Diese abwechslungsreiche Geografie eignet sich für Abenteuer wie Klettern, Wildwasserbootfahren und wunderschöne Sonnenuntergänge über dem Meer.

Finden Sie Ihren nächsten Grund, in den Staat zu ziehen, mit unserer Liste der besten Städte in Oregon.

1. Portland

Portland und Mount Hood in der Ferne

Portland ist die größte Stadt in Oregon und eine Kulturhauptstadt des pazifischen Nordwestens. Diese angesehene Stadt ist im Norden des Bundesstaates voller Kunst und Kultur. Ausreichend Platz im Freien sind internationale Gärten und riesige öffentliche Parks.

Mehrere Spitznamen definieren Portland, darunter Stumptown und The City of Roses. Aber was die Stadt wirklich definiert, ist die Leidenschaft und Kreativität der Gemeinde. Unter all den Hauptattraktionen von Portland werden Besucher mit Sicherheit Horden einzigartiger Persönlichkeiten sehen, die das inoffizielle Motto der Stadt unterstützen: "Keep Portland Weird".

Portland komisch zu halten bedeutet jedoch nicht, sich von der Masse abzuheben. Es geht darum, die lokalen Unternehmen zu unterstützen, die die Straßen der Innenstadt säumen. Unternehmen mit Sitz in Portland mögen Powells Bücher und Voodoo Donuts veranschaulichen diese Bemühungen. Diese lokalen Institutionen erhalten nationale Anerkennung und bleiben dabei ihren Wurzeln in Stumptown treu.

Ein ausgezeichneter Zugang zu Außenbereichen definiert auch Portland. Innerhalb der Stadt Orte wie Washington Park bieten ein Füllhorn an natürlichen Attraktionen. Einige der vielen Orte, die Sie in diesem gefeierten öffentlichen Raum besuchen sollten, sind die Internationaler Test Rosengarten und das Portland Japanischer Garten.

Ein weiterer Punkt von Interesse im Freien ist die expansive Waldpark in der Nähe des Stadtzentrums. Der Forest Park ist einer der umfangreichsten Stadtwälder des Landes.

Die Aktivitäten in Portland sind nahezu endlos. Die Aktivitäten innerhalb einer kurzen Fahrt von Portland sind ebenfalls nahezu unbegrenzt. Zu den besten Wochenendausflügen von Portland aus gehören die Beobachtung von Wasserfällen in der Columbia River Gorge und die Bewunderung von Seestapeln an der Küste von Oregon. Der mächtige Mount Hood, der höchste Berg in Oregon, ist ebenfalls innerhalb von zwei Autostunden erreichbar.

Unterkunft: Top Übernachtungsmöglichkeiten in Portland

  • Weiterlesen:
  • Beste Zeit, um Portland zu besuchen

2. Eugene

Eugene in der Abenddämmerung

Heimat der Universität von Oregon, Eugene ist eine akademische Stadt am südlichen Ende des Willamette Valley. Eugene ist eine der nächstgrößeren Städte Oregons außerhalb von Portland und bietet eine gesunde Mischung aus kulturellen Attraktionen und Attraktivität im Freien.

Gesundes Leben und Bewegung im Freien sind Teil der Eugene-Denkweise. Die Stadt ist auch bekannt als TrackTown USA Dank seines kollegialen Leichtathletik-Erbes und des Geburtsortes von Nike. Diese Ausdauerbegeisterung wird auf den kilometerlangen Wander- und Radwegen, die die Stadt umgeben, gut genutzt.

Die akademische Anziehungskraft von Eugene erstreckt sich über die University of Oregon und andere Universitätsgelände in der Stadt hinaus. Orte wie der Jordan Schnitzer Kunstmuseum und das Eugene Science Center Bitten Sie die Besucher, einen Moment innezuhalten und nachzudenken. Andere kulturelle Ressourcen umfassen Mount Pisgah Arboretum und das Museum für Natur- und Kulturgeschichte.

Unterkunft: Übernachtung in Eugene

3. Biegen

Der Deschutes River in Bend

Bend liegt an der Ostseite der Cascade Mountains und grenzt an Oregons Hochwüstenregion. Bend ist eine schnell wachsende Stadt in Zentraloregon. Die rasante Entwicklung von Bend im letzten Jahrzehnt ist keine Überraschung. Mit sonnigem Wetter und einfachem Zugang zur Natur und einer Gemeinschaft, die stolz auf ihren künstlerischen Ausdruck ist, ist Bend eine kulturelle Oase in Oregon.

Das Deschutes River verläuft direkt durch Bend und bietet verschiedene Möglichkeiten, das Wasser zu genießen. Das Bend Whitewater Park, In der Nähe des Old Mill District befindet sich eine solche Vergnügungsstraße, auf der Röhren, Boote und Surfer Zugang zum Wasser haben. Für diejenigen, die gerne trocken bleiben, säumen Wander- und Radwege die Wasserstraße der Stadt.

Die natürliche Anziehungskraft erstreckt sich über die Stadtgrenzen von Bend hinaus. Das abenteuerreiche Deschutes National Forest grenzt im Süden und Westen an die Stadt. Diese dichte Fläche von Bergen und Wäldern beherbergt Hotspots wie Newberry National Volcanic Area und Mt. Bachelor Skigebiet. Einer der besten Wasserfälle Oregons, Tumalo Falls, ist auch im Wald vor der Hintertür der Stadt.

Die Hochwüstenregion von Oregon ist auch von Bend aus erreichbar. Einer der bemerkenswertesten Orte zu besuchen ist Smith Rock State Park. Dieses Mekka zum Klettern und Wandern liegt weniger als 30 Meilen nördlich der Stadt.

Es ist nicht nur ein Outdoor-Abenteuer, das Bend zu einer der am schnellsten wachsenden Städte des Bundesstaates macht. Die Gemeinde, die alle natürlichen Attraktionen genießt, treibt auch einen künstlerischen und kulturellen Ton auf den Straßen an. Mehrere Boutiquen mischen sich mit verschiedenen Kunstgalerien, um genügend Orte zu bieten, um zwischen anderen Bend-Attraktionen und Abenteuern zu stöbern.

Unterkunft: Übernachtung in Bend

4. Medford

Medford

Südoregon ist ein wahrer Hot Spot für Spaß und Abenteuer. Die Hauptstadt von Südoregon, Medford, ist ein Tor zu allem, was Rogue Valley Region bietet. Von Outdoor-Abenteuern bis hin zu den reichhaltigen landwirtschaftlichen Beiträgen der Region erstreckt sich Medfords Anziehungskraft über jeden Tag und alle vier Jahreszeiten.

Der Rogue River definiert einen Großteil des Outdoor-Abenteuers und des Lebensstils von Medford. Die Wasserstraße ist eng mit der Geschichte der Stadt und dem Erbe der einheimischen Kulturen verbunden, die sie immer noch als Heimat bezeichnen. Unterhaltsame Möglichkeiten, den Rogue River von Medford aus zu erleben, sind auf einem Rogue Jet Boat Tour oder Picknick an den Ufern von TouVelle State Park.

Eine weitere lohnende Möglichkeit, den Rogue River zu erleben, ist das Wandern auf die Spitze eines der beiden Unterer oder oberer Tischfelsen. Diese Monolithen mit Plateau erheben sich hoch über den Westufern des Flusses und bieten einen spektakulären Blick auf das Rogue River Valley. Beide Wanderungen gehören zu den besten Aktivitäten in Medford.

Medford ist auch ein Tor zu Crater Lake National Park. Das blau schimmernde Wasser dieser inspirierenden Caldera liegt 150 km von der Stadt entfernt. Medford ist ein ausgezeichnetes Basislager für die Erkundung des Nationalparks. Es gibt lokale Orte zum Verweilen und Essen zwischen der Erkundung des Kraterrandes.

Medford ist nicht die einzige Stadt in Südoregon. 15 Meilen südlich von Medford an der Interstate 5 ist die kleinere Stadt Ashland auch ein einladender Ort zum Verweilen. Diese charmante Stadt ist die Heimat der weltberühmten Oregon Shakespeare Festival. Weitere Top-Attraktionen in Ashland sind die linearen Lithia Park und eine historische Innenstadt.

Unterkunft: Übernachtung in Medford

5. Corvallis

Corvallis

Corvallis liegt mitten im Willamette Valley in Zentraloregon und ist eine geschäftige Stadt, die von einer fruchtbaren Landschaft umgeben ist. Der weitläufige Campus von Oregon State University ist der Herzschlag der Corvallis-Kultur.

Die Oregon State University hat eine mehr als 150-jährige Geschichte in der Stadt. Heute richtet sich diese anerkannte Institution sowohl an die Gemeinde als auch an die Studenten. Unterhaltsame Dinge, die Sie auf dem Campus ausprobieren können, sind historische Touren und energiegeladene Beaver-Sportveranstaltungen. Die Universität verleiht der Stadt auch einen jugendlichen Reiz. Die Straßen in der Innenstadt am Wochenende zeugen oft von diesem spritzigen Geist.

Die Stadt ist auch bekannt für ihre üppige landwirtschaftliche Umgebung. Diese fruchtbaren Hektar verleihen der Corvallis-Food-Szene einen frischen Bissen. Die Menüs der lokalen Restaurants in der ganzen Stadt enthalten häufig frische Zutaten von nahe gelegenen Bauernhöfen. Die Landschaft um Corvallis bietet auch große Abenteuer. Klassische Wanderungen mögen Marys Peak sorgen Sie abends für einen gesunden Appetit.

Unterkunft: Übernachtung in Corvallis

6. Coos Bay

Cape Arago State Park in der Nähe von Coos Bay

Im Gegensatz zur kalifornischen Küste im Süden hat die Küste von Oregon nur sehr wenige große Städte. Die größte Stadt an der Küste von Oregon, Coos Bay, hat weniger als 20.000 Einwohner. Trotz und aufgrund dieser relativ kleinen Bevölkerung bietet die Stadt eine Vielzahl von touristischen Aktivitäten, während das Gemeinschaftsgefühl erhalten bleibt.

Der Ozean ist die Hauptattraktion der Coos Bay und die Stadt ist ein Basislager für ihre raue Südküste. Coos Bay bietet verschiedene Möglichkeiten, um die dramatische Szene zu genießen. Unmittelbar im Norden ist die atemberaubende Oregon Dunes Nationales Erholungsgebiet erstreckt sich bis nach Florenz. Dieser wechselnde Spielplatz verfügt über Sanddünen mit einer Höhe von über 500 Fuß.

Andere ozeanische Attraktionen in Coos Bay sind Ausblicke auf die Geschichte Leuchtturm von Cape Arago. Während dieser Postkartenleuchtturm für die Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich ist, ist der Cape Arago Highway bietet hervorragende Aussichtspunkte. Entlang dieser Strecke mögen State Parks Sunset Bay und Shore Acres bieten angenehme Orte zum Stoppen und Picknicken.

Unterkunft: Übernachtung in Coos Bay

7. Salem

Oregon State Capitol in Salem | Foto Copyright: Brad Lane

Salem, die Landeshauptstadt von Oregon, ist eine lockere Universitätsstadt am Willamette River. Die Stadt liegt mitten im Willamette Valley, ungefähr auf halber Strecke zwischen Eugene und Portland. Salem bietet eine Reihe von kulturellen und natürlichen Attraktionen und ist in der Region ein einzigartiger Ort für einen Besuch.

Das Oregon State Capitol ist eine auffällige Attraktion in Salem, einschließlich des legendären vergoldeten Oregon Pioneer, der auf dem stattlichen Gebäude thront. Auf dem Gelände und im Inneren der Hauptstadt zeichnet eine wunderschöne Sammlung von Landschafts- und Wandgemälden ein Bild der Geschichte des Staates.

Andere öffentliche Räume mögen Minto-Brown Island Park Fügen Sie der Palette der Stadt eine natürliche Farbe hinzu. Dieser weitläufige öffentliche Raum verfügt über mehr als 48 km Wanderwege, die sich durch Feuchtgebiete, Wälder und offene Prärien schlängeln. Am nördlichen Ende von Minto-Brown verbindet eine schöne Fußgängerbrücke den Riverfront City Park - eine weitere der Hauptattraktionen von Salem.

Kunst und Kultur sind auch in Salem zu sehen. Vom Campus von Willamette Universität In einem belebten Korridor in der Innenstadt bietet Salem viele Möglichkeiten, das schöne Wetter der Stadt zu genießen. Für abendliche Unterhaltung in Salem bietet das Helsingör-Theater macht ziemlich die Show.

Unterkunft: Übernachtung in Salem

8. Springfield

Springfields McKenzie River

Springfield liegt im südlichen Willamette Valley. Die Stadt umfasst die Hälfte der Metropolregion Eugene-Springfield. Mit über 60.000 Einwohnern verfügt Springfield über mehrere einzigartige Attraktionen, die es zu einem großartigen Ort für einen Besuch machen.

Innenstadt Hauptstraße sollte die erste Station auf einer Reise nach Springfield sein. Dieser fußgängerfreundliche Korridor, der von der zweiten und achten Straße gebucht wird, ist voller Geschichte und Kunst. Lokale Buchhandlungen und Cafés in diesem Teil der Stadt setzen überlebensgroße Wandbilder, die der Nachbarschaft zusätzliche Farbe verleihen.

Ein solches Wandbild in der Innenstadt zeigt Springfields berühmteste Bewohner: die Familie Simpsons aus dem amerikanischen Fernsehen. Springfield behauptet, die inoffizielle Heimat dieser legendären Cartoon-Familie zu sein. Eine andere Möglichkeit, diese Hommage zu würdigen, sind Simpsons Skulpturen in Lebensgröße im Emerald Art Center.

Unterkunft: Übernachtung in Springfield

9. McMinnville

McMinnville | Doug Kerr / Foto geändert

Für diejenigen, die eine Kleinstadtatmosphäre in einer Großstadt in Oregon suchen, ist McMinnville im Willamette Valley einen Besuch wert. Diese Stadt mit ungefähr 33.000 Einwohnern bietet kulturelle Attraktionen und Anziehungskraft für die Gemeinschaft.

Die Verankerung der Stadt ist eine historische Innenstadt mit dem Namen "Oregons Lieblingshauptstraße."Ahornbäume säumen die Bürgersteige dieser Innenstadt und bieten einen schattigen Zugang zu mehreren Restaurants und Kunstgalerien. Ein Spaziergang durch diese Innenstadt unterstreicht die Geschichte der Stadt.

Das grüne Tal rund um McMinnville verleiht der Stadt ebenfalls viel Charme. Diese malerischen Landschaften bieten verschiedene Aktivitäten wie Rennradfahren, Wandern und Picknicken unter einem schattenspendenden Baum. Die landwirtschaftliche Pracht der Region verleiht auch einige geschmackvolle Erlebnisse in der Landschaft von McMinnville.

Unterkunft: Übernachtung in McMinnville

10. Hillsboro, Beaverton & Gresham

Commonwealth Lake Park in Beaverton

Die Metropolregion Portland umfasst mehrere andere umliegende Städte. Drei der größten Städte in der Nähe sind Hillsboro, Beaverton und Gresham. Im Norden in Washington, der Stadt von Vancouver fügt auch eine bedeutende Bevölkerung hinzu. Diese geschäftigen Städte erhalten nicht die gleiche Namenserkennung wie Portland. Trotzdem bietet jeder einen attraktiven Ort, um eine Weile zu bleiben.

Westlich von Portland befindet sich in Hillsboro ein Hauptsitz für große Unternehmen wie Intel und Nike. Außerhalb der Arbeitszeit genießen Touristen und Anwohner Abendveranstaltungen wie Baseballspiele im Ron Tonkin Field. Andere Gründe, Hillsboro zu besuchen, sind die Hillsboro Farmers Market und die jährliche Washington County Fair.

Zwischen Portland und Hillsboro zieht die Stadt Beaverton auch viele Touristen und Einwohner in die U-Bahn von Portland. Die Lage von Beaverton hilft dabei, die kulturellen Pracht von Portland zu genießen und gleichzeitig die Überlastung zu vermeiden. Wanderwege schlängeln sich durch diese offeneren Räume an Orten wie Cooper Mountain Naturpark.

Im Osten von Portland leben in Gresham über 110.000 Einwohner. Diese geschäftige Gegend der U-Bahn von Portland bietet eine ausgezeichnete Auswahl an Geschäften und Restaurants. Die Stadt bietet auch Fahrradverkehr. Neben reichlich vorhandenen Radwegen die 40-Meile Quellwasserkorridor Trail verbindet Gresham mit Portland.