Cardiff liegt an der Südküste von Wales und ist ein ausgezeichneter Ausgangspunkt, um die herrliche walisische Landschaft zu erkunden. Von hier aus können Sie auf die beiden wichtigsten Nationalparks des Landes zugreifen: Snowdonia und die Brecon Beacons. Letzteres ist weniger als eine Autostunde von einigen der schönsten Landschaften des Landes entfernt (während der Zugang zu Snowdonia etwas länger dauert, ist es auch ein Muss)..

Andere großartige Tagesausflüge von Cardiff aus beinhalten die Erkundung der schönen Umgebung Pembrokeshire Küste und seine vielen angenehmen Städte. Zu den Highlights entlang dieser beliebten Küstenroute zählen Carmarthen, der legendäre Geburtsort von Merlin, sowie Swansea, eines der geschäftigsten Kulturzentren des Landes.

Sehenswert sind auch die vielen Museen, die der industriellen Vergangenheit von Wales gewidmet sind. Eines der bekanntesten ist das riesige Rhondda-Kohlewerk und das Museum der walisischen Wollindustrie in Cardigan (und ja, Wales hat viele Schafe!). Das Beste ist, dass Wales ein so kleines Land ist, dass es einfach ist, Ihre Tagesausflüge zu verdoppeln und jedes Mal, wenn Sie sich auf den Weg machen, mehr als eine große Attraktion zu erreichen.

Erfahren Sie mehr über die besten Sehenswürdigkeiten mit unserer Liste der besten Tagesausflüge ab Cardiff.

1. Brecon Beacons National Park

Brecon Beacons Nationalpark

Der Brecon Beacons National Park ist einer der meistbesuchten Nationalparks in Wales - und eine Autostunde entfernt ist er mit Sicherheit am einfachsten von Cardiff aus zu erreichen. Er liegt nur 37 Kilometer nördlich der walisischen Hauptstadt. Der beste Ort, um dieses Gebiet von außergewöhnlicher natürlicher Schönheit zu erkunden, ist die Stadt Merthyr Tydfil.

Merthyr Tydfil ist Teil des Nationalen Radweges und ein guter Ort, um entweder einen Fahrradverleih zu kaufen oder die alten Wanderschuhe zu schnüren und auf einem der vielen Wege in die umliegenden Hügel und Berge zu fahren. Alternativ können Sie die nehmen Brecon Mountain Railway acht Kilometer in den Park und entweder radeln oder zurückgehen.

Melden Sie sich für ein wirklich unvergessliches Brecon Beacons-Erlebnis für ein unterhaltsames Wasserfall-Wanderabenteuer an. Dieser unterhaltsame halbtägige Ausflug beinhaltet die Erkundung einiger der besten Wasserfälle und Flüsse des Parks, einschließlich viel Schwimmen, Springen, Klettern und Überqueren auf dem Weg, alles unter dem wachsamen Auge eines erfahrenen und voll qualifizierten Lehrers (Ausrüstung und Sicherheitsausrüstung inklusive) ).

Was auch immer Sie tun, wenn Sie hier ankommen, Sie werden mit herrlichem Bergblick, zahlreichen Wasserfällen (einschließlich der spektakulären Henrhyd-Wasserfälle, die mit 27 Metern die höchsten in Wales sind) sowie einer Fülle an Flora und Fauna belohnt die berühmten Wildpferde des Parks.

Für Sterngucker ist Brecon Beacons aufgrund seiner einzigartigen nächtlichen Umgebung und der hohen Anzahl von Sternennächten, die ohne Lichtverschmutzung genossen werden können, eines der wenigen Reservate für dunklen Himmel weltweit. Es gibt auch eine Reihe von erstklassigen Unterkünften im Park, von schönen Lodges und Boutique-Hotels bis hin zu Campingplätzen und Hostels.

Adresse: Besucherzentrum, Libanus, Brecon

Offizielle Website: www.beacons-npa.gov.uk/

Unterkunft: Übernachtung in der Nähe von Brecon Beacons National Par

2. Snowdonia-Nationalpark

Snowdonia Nationalpark

Obwohl der Snowdonia-Nationalpark eine 2,5-stündige Fahrt nördlich von Cardiff liegt, ist er eine Reise wert. Snowdonia umfasst insgesamt 14 Gipfel mit einer Höhe von mehr als 914 Metern und ist von der hübschen Stadt Llanberis am Fuße des höchsten Berges des Parks, dem 1.085 Meter hohen Mount Snowdon, leicht zu erreichen. Von hier aus schlängeln sich verschiedene Wanderwege nach Snowdon, aber es ist ein langer Aufstieg. Wenn Sie nicht bereit sind, einen ganzen Tag damit zu verbringen, die Wanderung zu machen, sollten Sie die in Betracht ziehen Snowdon Mountain Railway.

Langsam aber stetig nach oben zu tuckern und diese hervorragende Schmalspurbahn die ganze Arbeit erledigen zu lassen, ist eine großartige Idee, da Sie sich nur zurücklehnen und die Aussicht genießen müssen. Überprüfen Sie unbedingt die Website der Eisenbahn auf wetterbedingte Stornierungen und versuchen Sie, Ihre Tickets im Voraus zu buchen.

Versuchen Sie auch, Mitte der Woche zu besuchen, wenn Sie können, um die Massen zu vermeiden. Weitere Höhepunkte des Parks sind die reiche Flora und Fauna, die mehr als 50 Seen und die reiche Geschichte, die bis in die Römerzeit zurückreicht.

Unterkunft: Übernachtung in der Nähe des Snowdonia-Nationalparks

  • Weiterlesen:
  • Bestbewertete Attraktionen und Aktivitäten in Snowdonia

3. Pembroke Castle & Pembrokeshire Coast National Park

Pembroke Castle

Eine weitere schöne Fahrt von Cardiff ist die zweistündige Fahrt nach Westen entlang der Küste nach Pembroke (es ist auch eine angenehme, wenn auch längere Zugfahrt). Die Küste von Pembrokeshire gilt als eine der schönsten in Großbritannien - so schön, dass ein Großteil davon unter den Schutz des Pembrokeshire Coastal National Park gestellt wurde.

Auf einer Fläche von 362 Quadratkilometern ist der Park dank seiner vielen Möglichkeiten eine Freude, ihn zu Fuß zu erkunden abgelegene Strände und steile Klippen.

Kein Besuch in diesem Gebiet von außergewöhnlicher natürlicher Schönheit wäre vollständig, wenn Sie nicht Pembrokes relativ intaktes normannisches Schloss besichtigen würden. Erbaut im Jahre 1090 und der Geburtsort des englischen Königs Heinrich VII. Im Jahre 1457, Pembroke Castle spielte in dem erfolgreichen romantischen Film, Ich vor dir und bietet einen atemberaubenden Blick über die Altstadt und die Küste vom Hauptfried. Zu den Höhepunkten einer Tour zählen die Norman und North Halls, eine riesige natürliche Höhle, die als Wogan bekannt ist, und Ausstellungen, die sich auf das Leben im Mittelalter konzentrieren.

Während die malerische Stadt Pembroke selbst eine Erkundung wert ist, sollten Sie auch die drei Meilen von hier in die reizvolle Stadt von reisen Pembroke Dock. Diese faszinierende Küstengemeinde entwickelte sich im frühen 19. Jahrhundert von einem winzigen Fischerdorf zu einer wichtigen Werft der Royal Navy, und viele der ursprünglichen Befestigungen und Gebäude, die zu dieser Zeit errichtet wurden, können erkundet werden.

Offizielle Seite: www.pembrokeshirecoast.wales

4. Carmarthen: Merlins Geburtsort

Peterskirche, Carmarthen | Lesung Tom / Foto geändert

Zusammen mit König Arthur haben die Waliser Merlin lange Zeit als einen ihrer eigenen angesehen, mit Hinweisen auf dieses mythische Erbe, das überall zu sehen ist, von den Seen von Snowdonia bis Carmarthen, die älteste Stadt des Landes.

Hier, nur eine Stunde westlich von Cardiff, wurde angeblich der berühmte keltische Magier geboren. Die Stadt hat die Legende von ganzem Herzen angenommen, von einem Fragment von Merlins Eiche im Carmarthenshire County Museum bis zu Bryn Myrddin, einem nahe gelegenen Hügel, der angeblich eine Höhle verbirgt, die der Zauberer als Zuflucht benutzt.

Ein lustiger Ausflug hier ist es, an Bord der zu springen Gwili R.immer. Diese unterhaltsame Heritage-Bahn bietet Ausflüge mit Oldtimer-Dampfmaschinen und Eisenbahnwaggons von Carmarthen nach Llanpumpsaint, eine Entfernung von fast acht Kilometern.

Besuchen Sie auch das 14. Jahrhundert Peterskirche, Das Carmarthenshire County Museum, die alte Stadtmauer und ihr Torhaus (ebenfalls aus dem 14. Jahrhundert) sowie die Ruinen des Carmarthen Castle.

Adresse: Bahnhof Bronwydd Arms, Bronwydd Arms, Carmarthen

Offizielle Website: https://gwili-railway.co.uk

Unterkunft: Übernachtung in Carmarthen

5. Dylan Thomas 'Laugharne

Laugharne Castle

Nur wenige Kilometer westlich von Carmarthen liegt die schöne Küstenstadt Laugharne. Hier war der bekannte walisische Dichter Dylan Thomas nicht nur für seine Meeresfrüchte berühmt, sondern lebte auch von 1938 bis zu seinem Tod im Jahr 1953. Das Erbe des Dichters in der Stadt ist so wichtig, dass das Bootshaus mit Schieferdach - das Dylan Thomas Bootshaus - Über der Bucht, in der er einst lebte und schrieb, befindet sich heute ein Museum, das seinem Leben und Werk gewidmet ist.

Das Museum beherbergt auch eine ausgezeichnete Teestube, die traditionelle High Tees mit herrlichem Blick über die Taf-Mündung bietet. Sie können auch die sehr bescheidene Grabstätte von Thomas auf dem Friedhof der Stadt besuchen.

Eine weitere Attraktion in der Umgebung ist Laugharne Castle, Das stammt aus dem Mittelalter und wurde während des Bürgerkriegs aktiv eingesetzt. Es ist seitdem verfallen, obwohl sein malerischer Gartenpavillon erhalten bleibt. Interessant ist auch der Delacorse Uchaf Standing Stone, ein Relikt aus der Bronzezeit, das einst Teil eines prähistorischen Kreises war.

Adresse: Dylan's Walk, Laugharne

Offizielle Website: www.dylanthomasboathouse.com

6. Rhondda und Blaenavon: Feier des industriellen Erbes von Wales

Zechengrube, Rhondda Heritage Park

Nur 30 Autominuten nordwestlich von Cardiff liegt die ehemalige Bergbaustadt Rhondda. Die einst überflüssige Mine der Stadt, einst eine der größten Zechen Großbritanniens, wurde in eine überflüssige Mine umgewandelt Rhondda Heritage Park, Eine ausgezeichnete Attraktion, die das harte Leben der Arbeiter zeigt, die hier bis in die 1980er Jahre gearbeitet haben.

Zu den Höhepunkten eines Besuchs der Welsh Mining Experience des Parks gehört die Neugestaltung der Lewis Merthyr Colliery aus den 1950er Jahren. Ein Teil des Spaßes ist die Möglichkeit, "Pit Bottom" im Rahmen einer faszinierenden U-Bahn-Tour zu besuchen, die von ehemaligen Zechenarbeitern geleitet wird. Es gibt auch eine nachgebaute Dorfstraße, die den Alltag derer zeigt, die für ihren Lebensunterhalt auf Kohle angewiesen waren.

Ein weiterer ehemaliger Industriestandort ist Blaenavon. In dieser perfekt erhaltenen traditionellen walisischen Eisenhütte finden Sie die "Große Grube,"Jetzt Teil des National Coal Museum, zusammen mit seinen alten Hochöfen und Gießereien.

Nachdem Sie die Werkstätten und alten Maschinen besichtigt haben, sollten Sie einige Zeit in der Stadt verbringen, um die gut erhaltenen Häuser derer zu bewundern, die einst hier lebten und arbeiteten.

Adresse: Rhondda Heritage Park, Coedcae Road, Südwales

Offizielle Website: www.rctcbc.gov.uk/EN/Tourism/RhonddaHeritagePark/Home.aspx

7. Carew

Carew Castle

Obwohl mehr als 90 Autominuten westlich von Cardiff, ist die kleine Stadt Carew einen Besuch wert, wenn Sie sich nach einem Blick auf das vorindustrielle Wales sehnen. In der gleichen Richtung wie Pembroke gelegen, ist es einfach, Carew und seine Attraktionen im Rahmen einer Tagesausflugstour "Von Cardiff nach Westen fahren" zu kombinieren.

Zu den Höhepunkten eines Besuchs gehört die Möglichkeit, die hübschen Ruinen des 13. Jahrhunderts zu erkunden Carew Castle. Das Schloss ist auch ein Treffpunkt nicht nur für Geister (einschließlich der einer Prinzessin und eines Affen!), Sondern auch für nistende Vögel und eine Fledermauskolonie. Für ein großartiges Foto gehen Sie zu den Bänken auf der anderen Seite des riesigen 23-Morgen-Mühlenteichs. Sie können auch die nahe gelegene Gezeitenmühle besichtigen, das einzige Beispiel dieser Art, das noch in Gebrauch ist.

Adresse: Castle Lane, Carew, Tenby, Pembrokeshire

Offizielle Website: www.pembrokeshirecoast.wales/carew-castle/

8. Tenby

Malerischer Hafen von Tenby

Nur neun Kilometer östlich von Carew liegt die reizvolle Stadt Tenby, eine der perfektesten Küstenstädte Großbritanniens. Hier haben Sie nicht nur die Möglichkeit, die historischen alten Mauern der Stadt zu erkunden, sondern auch die vielen attraktiven pastellfarbenen Häuser mit Blick auf die Carmarthen Bay. Für Wassersportler ist Tenby wunderschön Sandstrand ist der perfekte Ort, um einen Nachmittag schwimmen zu lassen oder sich einfach zurückzulehnen und zu entspannen.

Und dank seiner Beliebtheit als wichtiges walisisches Tourismusziel gibt es keinen Mangel an erstklassigen Hotels, kleinen Gasthäusern und urigen Bed & Breakfasts für diejenigen, die ihren Aufenthalt in diesem Küstenparadies verlängern möchten. Wenn Sie verweilen, nehmen Sie unbedingt die kurze Fahrt zum benachbarten Küstendorf Saundersfoot mit seinen ausgezeichneten Stränden.

Unterkunft: Übernachtung in Tenby

9. Swansea und die Gower-Halbinsel

Oystermouth Castle

Nur eine Stunde westlich von Cardiff mit dem Auto oder der Bahn liegt Swansea, Wales zweitälteste (und eine der größten) Städte. Swansea liegt auf der Gower-Halbinsel und bietet eine der lebendigsten Kulturszenen des Landes, unter anderem dank seiner Universität und der Tatsache, dass es der Geburtsort des walisischen Dichters Dylan Thomas war.

Zu den kulturellen Höhepunkten gehört eine lebhafte Theater- und Künstlergemeinschaft, die für die Ausrichtung hervorragender Veranstaltungen wie der beliebten verantwortlich ist Swansea Festival of Music und the Kunst. Diese unterhaltsame Veranstaltung findet jedes Jahr im Oktober statt und bietet Konzerte internationaler Orchester und Opern sowie Volksmusik, Theatershows und Kunstausstellungen. Beliebt ist auch die zweiwöchige Gower Festival, eine Extravaganz von Chor- und Kammermusik.

Es ist auch eine unterhaltsame Stadt, um herumzulaufen und die Sehenswürdigkeiten der Swansea Bay Area zu erkunden. Es verfügt auch über viele herrliche Parks und Gärten. Zu den besten zählen die Clyne Gardens, ein botanischer Garten, der sich über 47 Hektar erstreckt und mehr als 2.000 Pflanzenarten beheimatet, sowie der Singleton Park, der 250 Hektar umfasst und einen Zier- und Botanischen Garten umfasst.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind das National Waterfront Museum, das dem reichen industriellen Erbe des Landes gewidmet ist, und das Swansea Museum, das älteste Museum des Landes. Verbringen Sie auch ein wenig Zeit damit, die Umgebung zu erkunden, insbesondere die berühmten Murmelt.

Als Teil der spektakulären Gower-Halbinsel besteht das Mumbles aus einem Kalksteinmassiv, das dank eines großartigen Wegenetzes leicht zu durchqueren ist. Viele der Wege führen zu ruhigen, abgelegenen Stränden. Hier finden Sie auch die gut erhaltenen Ruinen des 12. Jahrhunderts Oystermouth Castle auch hier.

Unterkunft: Übernachtung in Swansea

  • Weiterlesen:
  • Top Touristenattraktionen in Swansea

10. Nach England: Bristol und die Cotswolds

Hübsche Hütten in den Cotswolds

Eine einfache Zugfahrt östlich von Cardiff entlang des Bristol-Kanals, und Sie befinden sich in England und nur einen Steinwurf von den wunderschönen Cotswolds dieses Landes entfernt.

Dieses idyllische Gebiet erstreckt sich über 1.266 Quadratkilometer in den Grafschaften Gloucestershire, Oxfordshire, Wiltshire, Somerset, Worcestershire und Warwickshire. So hübsch wie die Landschaft sind die unzähligen kleinen Städte und Dörfer, die zwischen den Hügeln und alten Wäldern verstreut sind und zu den beliebtesten gehören Schloss Combe und Chipping Norton.

Ein weiterer leicht zugänglicher Ort in England ist Bristol, einer der ältesten Häfen des Landes und berühmt als Tor zur Neuen Welt, nachdem der Entdecker John Cabot 1497 hier abgereist war. Zu den Highlights zählen der Cabot Tower im Brandon Hill Park und das Bristol City Museum und Kunstgalerie und das Majestätische SS Großbritannien, 1838 erbaut und als erstes Dampfschiff bekannt, das regelmäßig Atlantiküberquerungen durchführte.

Unterkunft: Übernachtung in Bristol

  • Weiterlesen:
  • Bestbewertete Touristenattraktionen in Bristol

11. Dyffryn Gardens

Dyffryn Gardens

Dyffrn Gardens liegt in der Nähe des malerischen Dorfes, nach dem es benannt ist, und ist einen Besuch wert. Auch wenn Gärten und Gartenarbeit nicht Ihr Ding sind, besteht kein Zweifel daran, dass diese wunderschönen National Trust-Gärten dank ihrer einzigartigen Sammlung von "Gartenzimmern" im Freien ansprechen werden, eine Eigenschaft, die früher auf den Landgütern wohlhabender Aristokraten üblich war.

Diese attraktiven 100 Jahre alten Gebäude, die jetzt vollständig in ihrem früheren Glanz restauriert wurden, sind eine Freude zu erkunden und bieten eine idyllische Kulisse für die formalen Gärten und Rasenflächen des 55 Hektar großen Anwesens, die 1906 vom berühmten Designer Thomas Mawson angelegt wurden.

Weitere bemerkenswerte Merkmale sind ein großes Arboretum, ein Steingarten, ein schöner gewölbter Gehweg, der sich durch seine verschiedenen Weinreben auszeichnet, ein kleiner Kanal und ein von China inspirierter Brunnen.

Auf dem Gelände befinden sich auch zahlreiche interessante Statuen sowie exotische und fremde Baum- und Pflanzenarten, eine angenehme Teestube, ein Abenteuerspielbereich für Kinder im Freien und ein Geschenkeladen.

Nehmen Sie sich etwas Zeit, um das Dyffryn House zu erkunden, das für sich genommen einzigartig ist, da die Besucher aufgefordert werden, mit den Displays zu interagieren, sei es, um in den Büchern der Bibliothek zu stöbern oder eine Melodie auf dem Klavier im zu spielen Musikzimmer. Hier finden auch zahlreiche saisonale Veranstaltungen statt, darunter Weihnachtsfeiern und Ostereiersuche.

Adresse: Dyffryn Cl, St. Nicholas, Cardiff

Offizielle Website: www.nationaltrust.org.uk/dyffryn-garden

12. Barry Island

Barry Island Beach Hütten

Obwohl Barry Island nicht mehr vollständig durch Wasser vom Rest von Wales getrennt ist - es wurde Ende des 19. Jahrhunderts durch den Bau eines Damms und von Docks für immer mit dem Festland verbunden -, ist es seit viktorianischen Zeiten ein beliebtes Reiseziel für Tagesausflügler am Meer.

Heute wie damals sind die drei langen Sandstrände (zwei davon hundefreundlich) die Hauptattraktion dieses angenehmen Reiseziels am Meer, die für die zweithöchsten Gezeiten der Welt bekannt sind.

Familien strömen von nah und fern hierher, um Spaß zu haben und im Wasser zu planschen und zu schwimmen. Einige der versierteren Badegäste mieten eine der farbenfrohen Strandhütten an der Promenade, bieten ein wenig Privatsphäre und dienen als Zufluchtsort vor dem Wasser Sonne.

Neben den angenehmen Spaziergängen am Wasser können Besucher auch eine Vielzahl anderer Attraktionen genießen, von Video- und Spielhallen über Kletterwände für Kinder bis hin zu interessanten Barry War Museum mit seiner authentischen Simulation des Lebens in den Schützengräben des Ersten Weltkriegs und dem Blitz des Zweiten Weltkriegs.

Auch Spaß macht das Barry Touristenbahn, Das bringt Reisende von der Insel zum Festland in Oldtimerwagen, die von Dampflokomotiven gezogen werden. Es gibt auch viele Restaurants, und um die Pfunde abzubauen, ist die Insel direkt mit dem herrlichen Wales Coast Path verbunden.

13. Flacher Holm

Flache Holminsel

Für einen etwas anderen Tagesausflug - dieser beinhaltet eher eine Bootsfahrt als ein Auto - sollten Sie sich auf den Weg nach Flat Holm machen, einer winzigen Insel mit nur einem regulären Einwohner. Es liegt nur acht Kilometer von Cardiff entfernt mitten im Bristol-Kanal.

Trotz einer Fläche von weniger als einer Viertelmeile ist die Insel seit Jahrhunderten die Heimat von Menschen, von Wikingern und frühen Angelsachsen bis hin zu Schmugglern und Silberminenarbeitern.

Zuletzt hat eine Gruppe von Mönchen hier ein Heiligtum betrieben. Hier erhielt Marconi auch die weltweit erste Funknachricht. Die Insel ist für neugierige Reisende über lustige Bootsfahrten zugänglich, die von einer Reihe von Betreibern außerhalb von Cardiff Bay angeboten werden. Dadurch kann ein Fenster von bis zu sechs Stunden erkundet werden.

Überraschenderweise gibt es für eine so kleine Insel viel zu sehen, darunter Befestigungen aus der viktorianischen Zeit und dem Zweiten Weltkrieg, einen gut erhaltenen Leuchtturm (komplett mit Nebelhorn) und spektakuläre Ausblicke auf England und Wales.

Die vielleicht größte Attraktion ist jedoch die Vielfalt der Wildtiere, die dazu geführt hat, dass sie bei Naturforschern und Vogelbeobachtern beliebt wurde. Letztere wurden für die vielen Möwenarten gezogen, die hier nisten.

Und wenn Sie länger verweilen möchten, um die Aussicht zu genießen, können Aufenthalte im restaurierten Bauernhaus der Insel arrangiert werden, was bei Kajakfahrern, die ihren eigenen Weg zur Insel machen, immer beliebter wird.

Offizielle Seite: http://flatholmsociety.org.uk

14. Cosmeston Lakes Country Park und mittelalterliches Dorf

Cosmeston Lakes Country Park

Obwohl dies einer der einfachsten Ausflüge von Cardiff aus ist, ist es nicht schwierig, den größten Teil eines Tages im Cosmeston Lakes Country Park & ​​Medieval Village zu verbringen. Dieses Naturschutzgebiet liegt nur 11 km entfernt und in der Nähe der Städte Sully und Penarth.

Beginnen Sie Ihre Erkundung dieses 247 Hektar großen Geländes im Besucherzentrum, um sich zu orientieren und eine Karte (plus ein Getränk und einen Snack aus dem Café) zu erhalten, bevor Sie sich auf den Weg machen. Abhängig von der Jahreszeit werden Sie wahrscheinlich zahlreiche Arten von Wildtieren und im Frühling und Sommer eine Vielzahl von Pflanzen beobachten. Zu den Highlights zählen das Umrunden (und Überqueren) der beiden Seen auf dem Grundstück sowie das Genießen einer Mischung aus Feuchtgebieten und Waldgebieten.

Besuchen Sie auch das Cosmeston Medieval Village. Diese faszinierende Attraktion ist eine originalgetreue Nachbildung der Siedlung aus dem 14. Jahrhundert, die erst beim Bau des Parks entdeckt wurde. Weitere bemerkenswerte Merkmale sind ein kleines Museum, ein Abenteuerspielplatz für Kinder, ein Picknickplatz und Grillmöglichkeiten.

Adresse: Lavernock Road, Penarth, Tal von Glamorgan